Menümobile menu
Info

Förderverein gegründet

Historisches Kleinod erhalten: Alsheimer "Heidenturmkirche"

Alte Kirchengebäude, seit Jahrhunderten identitätsstiftend für das eigene Dorf und weit darüber hinaus, sind in ganz besonderem Maße von hohen Unterhaltungskosten betroffen. Engagierte Alsheimer haben jetzt den Förderverein Bonifatiuskirche Alsheim e.V. gegründet, um die Unterhaltung und Pflege der etwa 1200 Jahre alten denkmalgeschützten Alsheimer Bonifatiuskirche und des sie umgebenden Parkfriedhofs aktiv zu unterstützen.

Förderverein Bonifatiuskirche Alsheim e.V.Alsheimer BonifatiuskircheAlsheimer "Heidenturmkirche"

Alsheim besitzt mit der Bonifatiuskirche eine der ältesten Kirchen Deutschlands. Als eine der vier rheinhessischen Heidenturmkirchen stellt sie ein ganz besonderes historisches Kleinod dar, das bis weit über die eigene Gemeinde hinaus bekannt ist. In Zeiten sinkender Mitgliederzahlen in den Kirchengemeinden wird es immer schwieriger, das historische Bauwerk wie auch den umgebenden Parkfriedhof angemessen zu erhalten. Schon für kleinere Verbesserungen ist kein Spielraum mehr, zwingende große Maßnahmen können von der Kirchengemeinde und der Landeskirche nur nach langwierigen Finanzplanungen und nur mit Einschränkungen umgesetzt werden. So musste etwa das Läutwerk vor über zwei Jahren auf Grund statischer Probleme mit dem Glockenstuhl abgestellt werden.

„Als Verein haben wir die Möglichkeit, die Kirche als denkmalgeschütztes Gebäude und Alsheimer Wahrzeichen wieder stärker in das Bewusstsein aller Menschen in Alsheim und darüber hinaus zu holen“, so der Vorsitzende Markus Luzius. „Der Förderverein versteht sich dabei ganz bewusst als überkonfessionelle Vereinigung. Es geht uns um die historische Bedeutung der Bonifatiuskirche für alle.“ Zusammen mit den anderen Gründungsmitgliedern freut er sich darauf, weitere Rheinhessen als engagierte Mitglieder gewinnen zu können. Neben aktiven Mitgliedern freut sich der Förderverein auch sehr über Fördermitglieder. Mitgliedsbeiträge und Spenden können steuermindernd geltend gemacht werden.

Erste Veranstaltungen des Vereins sind nach den Sommerferien geplant, so etwa ein Orgelkonzert mit unkonventionellen Stücken als Ergänzung zur klassischen Kirchenmusik.

Kontakt:
Markus Luzius
Vorsitzender
Förderverein Bonifatiuskirche Alsheim e.V.
info@fv-bka.de
https://fv-bka.de

Zum Verein:
Der Verein wurde im April 2022 gegründet und ist beim Amtsgericht Mainz unter der Nummer VR 42175 eingetragen. Er ist vom Finanzamt Worms als gemeinnützig anerkannt, so dass Spenden wie auch Mitgliedsbeiträge steuermindernd geltend gemacht werden können. Die Webseite des Fördervereins ist unter der Adresse https://fv-bka.de zu erreichen. Dort kann auch die Beitrittserklärung heruntergeladen werden.

Zur Kirche und dem Parkfriedhof:
Die Alsheimer Bonifatiuskirche ist eine der vier rheinhessischen Heidenturmkirchen. Sie wurde urkundlich erstmals 831 erwähnt. Der gelb-rote Sandsteinbogen, der Chor und Kirchenschiff trennt, wurde grob auf das Jahr 850 datiert. Der charakteristische Turm wurde im 11. Jahrhundert erbaut, das ursprüngliche Kuppeldach aber nach einem Blitzschlag im 18. Jahrhundert durch ein Zeltdach ersetzt. In dieser Zeit wurde auch das Kirchenschiff neu erbaut. Erhalten geblieben ist dabei an der Südwand ein Fresko aus der ersten Hälfte des 14. Jahrhunderts. Die 1835 gebaute Landolt-Orgel wurde 1997 aus Gau-Köngernheim nach Alsheim gebracht. Die Kirche wird heute immer noch als evangelische Pfarrkirche genutzt. Auf dem umgebenden Parkfriedhof mit seiner verwunschenen Atmosphäre finden sich Grabsteine vom 18. bis frühen 20. Jahrhundert. Mit dem leicht ansteigenden Weg und dem wild-romantischen Bewuchs stellt sich zu jeder Jahreszeit eine ganz besondere Stimmung ein.

Keine Kommentare zu diesem Artikel
to top