Menümobile menu
Info

„Petite Messe Solennelle“ wird am 3. Juli in Gemünden aufgeführt

Vox Humana singt fröhliches Rossini-Werk

dekDas Vox-Humana-Ensemble.

Es ist ein Spätwerk, in das der Komponist sein ganzes Können gelegt hat: die „Petite Messe Solennelle“ des Italieners Gioachino Rossini. Das „Vox Humana Ensemble“ präsentiert das Stück am Sonntag, 3. Juli, um 19 Uhr in der Gemündener Stiftskirche.

Alles andere als klein

Trotz seines Names ist diese Musik alles andere als klein – sondern ziemlich opulent und voller Lebensfreude. Die rund anderthalbstündige Mixtur aus opernhaften Arien, Anklängen an Walzer und Salonmusik, sakralen Zutaten, anspruchsvollsten Chorpartien und einem unerschöpflichen Melodienreichtum gilt als eine der schönsten und abwechslungsreichsten Vertonungen des lateinischen Kirchentextes.

Klanglichen Bogen geschlagen

„Klanglich schlägt die ,Petite Messe Solennelle‘ den Bogen von der musikalischen Welt Bachs über die Klassik bis zur Zeitenwende des ausgehenden 19. Jahrhunderts“, erklärt Dekanatskantor Christoph Rethmeier, der das Vox-Humana-Ensemble leitet: „Hier und da schimmert bereits die Romantik durch. Klanglich besonders ist auch die für uns ungewöhnliche Kombination aus Klavier und Harmonium, die Chor und Vokalisten begleiten. Ein echtes kirchenmusikalisch Juwel.“ Inhaltlich widmet Rossini das Werk niemand Geringerem als Gott selbst – freilich mit einer feinen Portion Humor: Der Komponist konterkariert mit seinem Werk unterschwellig kirchliche Traditionen.

Leicht soll es klingen

Für die Sängerinnen und Sänger von „Vox Humana“ ist die „kleine Messe“ ein spannendes Projekt. „Die Herausforderung ist, dieses technisch sehr anspruchsvolle Werk leicht und fröhlich klingen zu lassen. Man darf nicht hören, wenn es anstrengend wird“, sagt Christoph Rethmeier. Allerdings ist er sehr optimistisch, dass das dem Chor am 3. Juli gelingt: „Ich habe selten so eine fröhliche, positive Musik gehört. Das Werk strahlt eine solchen Optimismus aus, der mir immer ein Lächeln aufs Gesicht zaubert.“

Hier gibt's Karten

Die Karten für diesen ungewöhnlichen Konzertabend gibt es im Vorverkauf bei der Buchhandlung Logo für 19 Euro; Schüler und Studenten ab 14 Jahren zahlen zehn Euro. An der Abendkasse kosten die Karten 22 beziehungsweise 13 Euro. Auch über die Chormitglieder sind Karten erhältlich. (bon)

Weitere Infos auf www.vox-humana-ensemble.com

Keine Kommentare zu diesem Artikel
to top