Menümobile menu
Info

Kirche anders startet in die neue Saison

In jeder Frau steckt ein Stück Hefe

Mit sechs neuen Themen startet die Bad Vilbeler Gottesdienstreihe "Kirche anders" in die 24. Saison. Start ist am 20. Oktober um 17 Uhr in lockerer Bistroatmosphäre in der Evangelischen Christuskirche im grünen Weg. Versprochen wir ein "Frauenspecial" - auch für Männer.

„In jeder Frau steckt ein Stück Hefe“ ist der geheimnisvolle Titel des Auftakts der neuen Saiso.  Die Predigt wird die ehrenamtliche Mitarbeiterin Kyra Rink halten. Die Musik kommt vom Gemeindechor „Gospeltrain“ unter der Leitung von Thorsten Mebus. Es wird ein „Frauenspecial“ werden, aber deswegen kein „Klischee-Event mit aufbauenden Worten über Schönheit und dem Aufruf zur Frauenpower“ heißt es aus dem Vorbereitungsteam. Aber quillt frau nur auf „zu unliebsamen Speckröllchen“? Und Männer sind ausdrücklich herzlich mit eingeladen.

Mit der neuen Saison setzt „Kirche anders“ eine lange Tradition alternativer Gottesdienste fort. Im Oktober, November und im kommenden März geht es um gesellschaftliche Themen, die aus christlicher Perspektive beleuchtet werden sollen. Nach dem Auftakt jetzt geht es im November weiter mit der Frage nach dem Ende des Lebens. Tatsächlich ist kaum ein Bereich des individuellen Lebens heute so umstritten und zugleich in wissenschaftlichen und ethischen Diskussionen wie die Art und Weise des tatsächlichen und des gewollten Sterbens. Anfang März wird „Kirche anders“ zu Gast bei Hassia sein und eine Veranstaltung im dortigen Besucherzentrum durchführen. Natürlich geht es dabei um Wasser als Grundstoff des Lebens, der unersetzbar und gleichzeitig begrenzt ist. „Alle drei ethischen Themen werden natürlich ausdrücklich auch aus der christlichen Perspektive beleuchtet – und die ist meist gar nicht so eindeutig und einfach zu benennen, wie man vielleicht auf den ersten Blick meint“ so Pfarrer Klaus Neumeier.

Drei eher geistliche Themen stehen an den weiteren Terminen der kommenden Saison im Vordergrund. Im Dezember geht es um den Himmel und die Frage, wie wir ihn uns vorstellen können und wollen. Der Blick wird im Advent so ausdrücklich auf das göttliche Himmelreich gelenkt und wie es sich vom Himmel über Bad Vilbel unterscheidet. Die christliche Kernfrage nach Gott selbst steht im Februar 2020 im Mittelpunkt. Wo eigentlich die Bibel Bilder von Gott untersagt, fordert „Kirche anders“ genau dazu auf! Zum Saisonabschluss schließlich geht es unter dem Motto „Dichtung und Wahrheit“ um die Bibel als Heilige Schrift der Christinnen und Christen. Wie kann sie richtig verstanden werden zwischen Beliebigkeit und Bibel-Fundamentalismus?

Mit den neuen sechs Themen geht „Kirche anders“ in seine 24. Saison. Klaus Neumeier war als Pfarrer bereits bei der Entwicklung im Herbst 1995 und dann beim Start im Frühjahr 1996 dabei gewesen: „Wir wollten damals ein neues Format kreieren, um Menschen ohne die traditionellen christlichen Gottesdienstbezüge ansprechen zu können.“ Dies gelingt dem im wesentlichen ehrenamtlich besetzten Team seitdem immer wieder aufs Neue, so dass am 9.2. bereits das 150. „Kirche anders“ gefeiert werden wird. Anders ist bei „Kirche anders“ in erster Linie der äußere Gestaltungsrahmen: Gefeiert wird im Gemeindesaal an Bistrotischen und in dazu passender Atmosphäre. Die Musik ist immer modern und kommt von Bands der Gemeinde oder den Chören „New Generation“ oder „Gospeltrain“. Dazu nimmt ein Theater auf humorvolle oder nachdenkliche Weise das Thema des Tages auf. Bei „Frage und Antwort“ sind alle eingeladen, eigene Gedanken und Rückfragen weiterzugeben und die „anders-Predigt“ auf diese Weise spontan und sehr direkt fortzuschreiben.

„Das alles hat sich inzwischen sehr bewährt“, so Klaus Neumeier als Leiter des ehrenamtlichen Teams, „trotzdem gibt es immer Neues. In diesem Jahr gilt das vor allem am 1. März. Zum Thema „Wasser“ gehen wir dorthin, wo es in Bad Vilbel zuhause ist, und feiern „Kirche anders“ in den Räumen von Hassia. Es ist großartig, dass dies möglich ist und ich freue mich auch ganz persönlich da schon jetzt sehr drauf“.

„Kirche anders“ findet ansonsten immer in den Gemeinderäumen im Grünen Weg in der Bad Vilbeler Kernstadt statt und immer sonntags um 17.00 Uhr. Es dauert etwa 75 Minuten und ausdrücklich sind über die Gemeinde hinaus alle Neugierigen, Interessierten, Glaubensskeptiker und Kirchenkritiker eingeladen! An all die wendet sich auch ein kurzer Werbefilm, den die „Kirche anders“-Macher zusammen mit Thomas Zatschker vor Beginn des diesjährigen Open Air Kinos entwickelt haben. Pfarrer Neumeier: „Viele Menschen erreichen wir mit unseren Angeboten ohnehin sehr regelmäßig, wir sind aber selbst auf die neugierig, die bislang nicht dabei waren!“

Themenflyer Kirche anders 2019/2020

Film Kirche anders

 

 

 

Keine Kommentare zu diesem Artikel
to top