Menümobile menu
Info

Mission und Diakonie

Klaus Douglass neuer Leiter von kirchlicher Zukunftswerkstatt midi

P. BerneckerPortrait mit MikrofonDr. Klaus Douglass

Der Theologe Dr. Klaus Douglass (61) wird neuer Direktor der Evangelischen Arbeitsstelle für missionarische Kirchenentwicklung und diakonische Profilbildung (midi) in Berlin. Wie die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) am Dienstag in Hannover weiter mitteilte, tritt der Pfarrer der EKHN seine neue Stelle in Berlin am 1. März 2020 an.

Douglass folgt auf Erhard Berneburg, der in den Ruhestand tritt. Die Arbeitsstelle midi wird von der EKD, der Diakonie Deutschland und der Arbeitsgemeinschaft Missionarische Dienste (AMD) getragen. Sie soll zeitgemäße Wege zur Vermittlung der christlichen Botschaft in die Gesellschaft entwickeln.

„Der richtige Mann am richtigen Ort.”

Der midi-Kuratoriumsvorsitzende Michael Diener würdigte Douglass als versierten Theologen mit langjähriger Erfahrung in der Basisgemeindearbeit. Diener ist Präses des Evangelischen Gnadauer Gemeinschaftsverbandes und Mitglied im Rat der EKD. Diakonie-Präsident Ulrich Lilie erklärte: „Mit midi haben wir eine Arbeitsstelle geschaffen, die als Laboratorium im gemeinsamen Raum von Kirche, Diakonie und freien Trägern neue Werkzeuge und Formen für die Kommunikation des Evangeliums in der Gesellschaft entwickeln soll”. Douglass sei genau „der richtige Mann am richtigen Ort.”

Der 1958 geborene Douglass war mehr als 20 Jahre lang Gemeindepfarrer in Niederhöchstadt bei Frankfurt am Main, schrieb mehrere Bücher zu glaubenspraktischen Themen und arbeitet derzeit als Theologischer Referent für missionarisches Handeln und geistliche Gemeindeentwicklung bei der EKHN.

Am 3. Dezember 2019 werde Erhard Berneburg mit einem Gottesdienst in Berlin aus seinem Dienst verabschiedet, hieß es weiter. Für die Übergangszeit bis 1. März 2020 übernehme die stellvertretende Direktorin, Pfarrerin Juliane Kleemann, die Leitung der Arbeitsstelle. Am 26. Mai 2020 werde Douglass in das Direktorenamt eingeführt. Der Sitz der Arbeitsstelle ist die Diakonie Deutschland im Evangelischen Werk für Diakonie und Entwicklung in Berlin.

© epd: epd-Nachrichten sind urheberrechtlich geschützt. Sie dienen hier ausschließlich der persönlichen Information. Jede weitergehende Nutzung, insbesondere ihre Vervielfältigung, Veröffentlichung oder Speicherung in Datenbanken sowie jegliche gewerbliche Nutzung oder Weitergabe an Dritte ist nicht gestattet.

Keine Kommentare zu diesem Artikel
to top