Menümobile menu
Info

Stadtjunge trifft Metzger vom Dorf

Video: Kerweborschen statten ihre Kirche digital aus

Jörn von LutzauMario ist Metzermeister und Kerweborsch in WolfskehlenMario ist Metzermeister und Kerweborsch in Wolfskehlen

Arbeit, Anonymität, erfülltes Leben – das versprechen sich die Meisten vom Leben in der Stadt. Doch der Großteil der Deutschen will lieber auf dem Dorf, oder höchstens in einer Kleinstadt wohnen. Kann sich unser Reporter Marcel Gassan gar nicht vorstellen. Doch Metzgermeister Mario zeigt ihm die schönen Seiten seiner Gemeinschaft.

Zum Video: Kerweborschen sammeln Geld, damit ihre Kirche modern wird

„Dorfleben ist doch öde“, dachte unser Reporter Marcel Gassan immer. Aber ein kleines südhessisches Dorf hat ihn dazu gebracht, seine Meinung zu überdenken.

In Wolfskehlen lebt Mario Roth. Der 24-Jährige ist gelernter Metzger und er kann sich ein Leben in der Stadt gar nicht vorstellen. Er unterstützt seine Kirchengemeinde bei der Modernisierung der Kirche. Er findet es wichtig, dass seine Kirche auf dem neusten Stand der Technik ist. Damit das auch klappt, hat er mit seinen Kerweborsche der Gemeinde Geld gespendet. Beamer, Wifi und neues Soundsystem, damit konnte die neue Medienkirche ganz einfach zur Coronazeit den Gottesdienst auch nach Außen tragen. 

Hier geht es zum Artikel: Stadtjunge trifft auf Kerweborsch vom Dorf

Dieser Text ist ein redaktioneller Beitrag von indeon.de – dem digitalen Portal der Evangelischen Sonntags-Zeitung. Das unabhängige publizistische Portal für Hessen und Rheinland-Pfalz zeigt die Vielfalt des Lebens, gibt Orientierung und sucht die Debatte rund um gesellschaftliche und kirchliche Themen.

Hier geht es direkt zu den multimedialen Inhalten auf indeon.de

Wenn du immer auf dem Laufenden bleiben willst und den direkten Draht in die Redaktion suchst, dann abonniere den Newsletter indeon weekup. 

Keine Kommentare zu diesem Artikel
to top