Menümobile menu
Info

Wasser, Wildnis, Wetter(au): Neuer Film zu Religion und Naturschutz

ScreenshotWie sich natürliche Vielfalt, Naturwissenschaften und Glauben miteinander verbinden, ist Thema eines neuen Films.

Wie sich natürliche Vielfalt, Naturwissenschaften und Glauben miteinander verbinden, ist Thema eines neuen Films. Er ist das Ergebnis einer Aktion im September, die der Auftakt war zu den bundesweit stattfindenden Religiösen Naturschutztagen.

"Es ist ein Film mit tollen Bildern und Impulsen geworden", sagt Peter Noss vom Ev. Dekanat Wetterau, der das Konzept entwickelt hat: "Er lässt sich auch im Bildungsbereich gut einsetzen".

Im Wissenschaftsgarten der Uni Frankfurt, im Centre for Dialogue Riedberg, im Nordpark Bonames und am Alten Flughafen, in Karben und entlang der Nidda gibt es Einblicke und Impulse:
Wie wird das Thema "Naturschutz" in den Religionen gesehen und gelebt? Wie baut man eine Laubhütte nach jüdischer Tradition?
Welche Rolle spielt Wasser im Islam? Wieso landet der Vogelsberg im Wattenmeer? Was sind Pilze und was bewirken sie?

Expertinnen und Experten wie die Mykologin Meike Piepenbring oder der Nidda-Kenner Frank-Uwe Pfuhl geben Antworten.

Der Film ist hier abzurufen.

Keine Kommentare zu diesem Artikel
to top