Menümobile menu
Info

Openair-Gottesdienst bei Hochsommerwetter begeistert Gäste

Workshop-Gottesdienst im Hofgut Rülfenrod

J. WellEnde August fand der zweite Workshop-Gottesdienst des Kirchspiels Ehringshausen unter dem Motto „Bebauen und Bewahren“ im Hofgut Rülfenrod statt. Über 100 Gottesdienstbesucher waren gekommen.

Ende August fand der zweite Workshop-Gottesdienst des Kirchspiels Ehringshausen unter dem Motto „Bebauen und Bewahren“ im Hofgut Rülfenrod statt. Über 100 Gottesdienstbesucher versammelten sich aus Ermenrod, Zeilbach, Ehringshausen, Rülfenrod und anderen Nachbargemeinden bei herrlichem Hochsommerwetter und feierten, zusammen mit den Kindergottesdienstkindern des Kirchspiels, einen Gottesdienst unter freiem Himmel.

Engagierte Kirchenvorsteher des Kirchspiels hatten den besonderen Gottesdienst, der sich in besonderer Weise um die Schöpfung Gottes, also um unsere Erde drehte, vorbeitetet. Sie hatten Texte, Lieder und biblische Lesungen ausgesucht, die sich mit Gottes guter Schöpfung beschäftigten und betonten, wie wichtig es ist, dieselbe zu bewahren.

Kinder sammeln im Garten, wofür sie dankbar sind

Während der Lesung des Schöpfungsberichtes aus dem 1. Buch Mose, wurden vergrößerte Bilder zu den sieben Schöpfungstagen gezeigt, die die Kinder des Kindergottesdienstes gemalt und zu einem Buch zusammengestellt hatten. In seiner Predigt fand Lektor Joachim Well treffende Worte, die die Wunder der Schöpfung, aber auch die Bewahrung unserer Erde zum Ausdruck brachten. Auf großen Plakaten wurden Bibeltexte und Bilder aus der zu schützenden Natur gezeigt.

Während der Ansprache sammelten die Kinder im weitläufigen Garten des Hofguts das ein, worüber sie sich freuen und wofür sie dankbar sind. Anschließend beteten die Kindergottesdienstkinder und Kirchenvorsteher mit der versammelten Gemeinde für die Schöpfung und deren Bewahrung. Passende Lieder aus dem neuen EG+, begleitet von Peter Gabriel an der Gitarre und Elisabeth Well an der Orgel, bereicherten den Open-Air-Gottesdienst.

Aus Organistendienst verabschiedet

Nach den Abkündigungen und dem Segen wurde Elisabeth Well von der KV-Vorsitzenden von Ehringshausen, Elke Specht und von der KV-Vorsitzenden von Rülfenrod, Ursula Klein aus dem Organistendienst verabschiedet, den sie sieben Jahre lang in Ehringshausen und Rülfenrod versehen hat. Zum Dank wurden ihr ein kleiner Blumenstrauß und ein Präsent überreicht.

Ursula Klein dankte allen Mitwirkenden, allen Besucherinnen und Besuchern, sowie den Gastgebern - also der Familie Schenck zu Schweinsberg. Zum Schluss ergriff Baron Schenck das Wort und dankte allen, die den schönen Gottesdienst erarbeitet hatten; die Gemeinde schloss sich dem Dank an. Nach dem Gottesdienst konnten alle im Hofgut Rülfenrod beisammenbleiben, von der FFW Rülfenrod gegrillte Würstchen und kühle Getränke erwerben und sich unterhalten

Keine Kommentare zu diesem Artikel
to top