Menümobile menu
Info

FACETT.NET

Austausch-Plattform für News

  Neueste Meistgelesen Intern  
Zeitraum

von

bis

Anfang Dezember wurde die Notfallseelsorge im Main-Taunus-Kreis von den Landräten des Main-Taunus- und des Hochtaunuskreises Michael Cyriax und Ulrich Krebs mit dem „Bürgerpreis 2017“ in der Kategorie „Alltagshelden“ ausgezeichnet.

12.12.2017 nh

Bürgerpreis 2017 für die Notfallseelsorge im Main-Taunus-Kreis

Anfang Dezember wurde die Notfallseelsorge im Main-Taunus-Kreis von den Landräten des Main-Taunus- und des Hochtaunuskreises Michael Cyriax und Ulrich Krebs mit dem „Bürgerpreis 2017“ in der Kategorie „Alltagshelden“ ausgezeichnet.

12.12.2017 ara

Weihnachtsoratorium in starker Besetzung

Ein beindruckendes Konzert konnten die ZuhörerInnen am zweiten Adventsamstag in der Christuskirche erleben. Dank einer Zusammenarbeit zwischen der Ev. Kantorei Bad Vilbel (BV) und der Kantorei Bergen-Enkheim (B-E) konnten das Weihnachtsoratorium von Camille Saint-Saёns und das Laudate Dominum von Pēteris Vasks mit starker Besetzung aufgeführt werden. Unter der abwechselnden Leitung sowie Orgelbegleitung von Geraldine Groenendijk (Bad Vilbel) und Wolfgang Runkel (Bergen-Enkheim) erklangen die beiden Chöre als ein homogenes Ensemble.
Aktion Adventskalender umgekehrt

11.12.2017 cm

Prall gefüllte Geschenke-Tasche für Menschen mit wenig Geld

24 Geschenke besorgen, in eine Tasche packen und damit Menschen ohne eigene Wohnung eine Freude machen. Diese Aktion läuft in Wiesbaden und heißt: „Adventskalender umgekehrt“.
Pfarrerin Schneider, Dekan Daum und Architektin Muskau

11.12.2017 ast

Zurück im Gemeinde-Wohnzimmer

Die evangelischen Christen in Oppenrod nennen ihre kleine Kirche gern ihr Wohnzimmer. Jetzt haben sie es wieder. Nach einem halben Jahr Bauzeit konnten sie am zweiten Adventssonntag in den frisch renovierten Kirchenraum einziehen. Mit dem Kirchenvorstand zogen Altarkreuz, Bibel, Kerzen und Antependien in den vom warmen Licht der neuen Leuchten erhellten, strahlend weiß gestrichenen Kirchenraum ein.

11.12.2017 red

Foodsharing – Essen teilen, statt Essen wegwerfen

Bevor Restaurants und Bäckereien schließen, offenbart sich oft: Eine Menge Speisen und Lebensmittel sind übriggeblieben. Zu schade, um sie wegzuwerfen. Das findet auch der Aktivist Maxi Platzner und erklärt den Sinn des Foodsharings: „Mit anderen Essen zu teilen und dadurch den Abfall zu minimieren.“

11.12.2017 mhart

Fit für das neue Rechnungswesen

Damit das neue kirchliche Rechnungswesen auch in Oberhessen ab 1. Januar reibungslos funktioniert, wurden zahlreiche Mitarbeitende ausführlich geschult.

11.12.2017 ara

Wann ist der Mann ein Mann?

Der 2. Advent in Bad Vilbel: Schneefall seit dem Vormittag. Ob da am Nachmittag jemand im einsetzenden Tauwetter und Regen zu Kirche anders kommen wird? Zwar war der Saal nicht so voll wie sonst, aber doch erstaunlich gut gefüllt – und mit nicht wenigen Männern. Um sie ging es schon beim Ankommen: Mertin Burat und Michael Pröbstel begrüßten mit Würstchen vom Grill im Schnee – nebst Bier natürlich!
Auf dem Sofa sitzend, Gruppenfoto

11.12.2017 pwb

Ulrike Scherf besucht soziale Projekte in Grünberg und Wallernhausen

Die stellvertretende Kirchenpräsidentin Ulrike Scherf hat in Grünberg das Projekt „SOFA" besucht. Kirchengemeinde, Diakonie und die Stadt Grünberg betreiben hier gemeinsam eine Begegnungsstätte. „SOFA" steht für „Sozialer Ort für Alle". Auch in Wallernhausen engagieren sich Kirche, Diakonie und Kommune gemeinsam.

11.12.2017 bon

Hessen-Nassau trauert um Hans Wilhelm Stein

Er war einer der profiliertesten protestantischen Geislichen in der Region. Jetzt ist der frühere Propst Hans Wilhelm Stein verstorben.

11.12.2017 bbiew

Efatha-Chor meets Rimbacher Gospelchor

Der Efatha-Chor aus Tansania hat bei seinen Konzerten im Evangelischen Dekanat Bergstraße für ansteckende Begeisterung gesorgt. Bis zum Abschluss am 17. Dezember treten die 20 Sängerinnen und Sänger sowie Musiker noch viermal auf.
Hans Wilhelm Stein - 1977 bis 1989 Propst für Nord-Nassau

11.12.2017 vr

Hessen-Nassau trauert um Alt-Propst Hans Wilhelm Stein

Der frühere nord-nassauische Propst Hans Wilhelm Stein ist tot. Der lanjährige Leitende Geistliche und Dekan des Dekanats Gladenbach gilt auch als Wegbereiter neuer spiritueller Formen.
Lichtspektakel über Norwegen

11.12.2017 cw

Weihnachtsgottesdienste in der Region

Hunderte von Gottesdiensten werden rund um die Weihnachtsfeiertage und zu Neujahr in den Evangelischen Kirchengemeinden in der Region gefeiert. An Heilig Abend bieten die Kirchengemeinden ganz unterschiedliche Formen von Gottesdiensten an: Sowohl die traditionellen Gottesdienste mit Krippenspiel, Christmetten, als auch Gottesdienste für Familien mit Kleinstkindern oder musikalische Gottesdienste werden angeboten.

10.12.2017 sr

Sommerakademie 2018 - Vorbereitungen starten!

Die Sommerakademie der Hörfunkschule Frankfurt will Dich fit für Deinen Start in die Medien machen, mit einer Praxisredaktion in den Sommerferien und Workshops für Radio, TV und Online.
Erst die Idee - dann durchstarten - mit Kreativität aus der Filterbubble

10.12.2017 sr

Netzwerk-Tag 2017

Was tun, wenn Journalisten nur noch ihre eigene Realität sehen? Was macht die Journalisten der Zukunft aus? Wie kommen wir raus aus der Filterbubble und machen guten Journalismus? Antworten zu diesen Fragen gaben Experten auf dem NETZWERK-TAG der Hörfunkschule.
Pfarrerin Pia Baumann

10.12.2017 oer

Singen tut gut und ist gesund

Von wegen Stille Nacht. Der Advent ist eine Zeit des Singens. Ich glaube, zu keiner anderen Jahreszeit wird so viel gesungen wie in diesen Wochen.

09.12.2017 cpf

Zukunftsfähiges Bildungsangebot für Familien

Die Evangelische Familienbildung stellt sich unter neuer Trägerschaft zum Jahresbeginn inhaltlich neu auf. Einige Arbeitsgebiete fallen künftig weg, dafür setzt das Evangelische Dekanat Wetterau auf Kooperation mit den Kirchengemeinden.
Menschen sitzen im DRIN Café in Hausen an den Tischen.

08.12.2017 drin

Willkommen unter Nachbarn

Das Neue DRIN Begegnungscafé in Frankfurt Hausen ist eröffnet. Nach einigen Widrigkeiten, die während der Bauzeit überwunden werden mussten, stehen die Türen des neuen Stadtteiltreffs in Hausen nun weit für Alle offen.

08.12.2017 stk

Friedliches Miteinander der Religionen

Ein friedliches Miteinander der Religionen lässt sich lernen. Das zeigt die Arbeit die Schneller-Schulen im Nahen Osten seit mehr als 150 Jahren. Über die aktuelle Situation der Einrichtungen wird EVS-Geschäftsführer Dr. Uwe Gräbe am Dienstag, 12. Dezember, ab 19 Uhr im Langener Johannes-Gemeindezentrum berichten.

08.12.2017 bs

Papst will Jesu Gebet umschreiben

Das Vaterunser soll Jesus selbst gebetet haben. Der Papst will in dem Gebet jetzt eine Passage anders übersetzen. Und zwar die umstrittene Textstelle: „Und führe uns nicht in Versuchung“. Sie solle besser heißen: „Lass uns nicht in Versuchung geraten.“ Dazu hat sich jetzt Volker Jung, der Kirchenpräsident der EKHN, geäußert.

08.12.2017 stk

Von der Gesellschaft Ausgeschlossene im Blick

Langens Geistliche haben Verstärkung bekommen: Pfarrerin Dorothea Gauland hat ihren Arbeitsschwerpunkt an der Stadtkirche.

08.12.2017 bon

Montabaurer bekommen "Besuch aus der Höhe"

Die Evangelische Kirchengemeinde Montabaur hat ihren dritten Go-In-Gottesdienst des Jahres gefeiert. Rund 130 Besucher waren in die Lutherkirche gekommen, um diesen besonderen „Gottesdienst in neuer Form“ mitzuerleben.

08.12.2017 stk

Engagierter Klinikseelsorger

Nach elf Jahren als Klinikseelsorger an der Asklepios Klinik Langen verlässt Klaus Lehrbach das Evangelische Dekanat Dreieich. Zum 1. Januar 2018 übernimmt der 60-jährige Theologe die Altenseelsorge im Nachbardekanat Groß-Gerau – Rüsselsheim. Präses Frauke Grundmann-Kleiner und Dekan Reinhard Zincke verabschiedeten ihn im Rahmen eines Gottesdienstes im Langener Petrus-Gemeindehaus.

08.12.2017 bj

Gastfamilien helfen jungen Flüchtlingen in die neue Gesellschaft

Minderjährige Flüchtlinge, die alleine in Deutschland ankommen, brauchen viel Unterstützung. Dass Gastfamilien jungen Menschen genau die Geborgenheit und den Schutz vermitteln können, die sie benötigen, um gut in Deutschland anzukommen und ihre Fluchterlebnisse zu verarbeiten, zeigt das Projekt "Für junge Geflüchtete: Gastfamilien, Vormundschaften, Patenschaften", das die Diakonie Deutschland in Kooperation mit dem Kompetenzzentrum Pflegekinder durchgeführt hat.

Um am FACETT.Net der EKHN aktiv teilnehmen zu können, benötigen Sie einen Account.

Informationen zum FACETT.NET erhalten Sie hier

 

to top